Logbuch Arktis – Tag 5

Ich packe heute die Koffer aus, sagt D., die ihre Sonnenbrille nicht finden kann. Ich helfe ihr beim Suchen.

Um 7.15h sitze ich am Frühstückstisch, da ich bereits für die 8.15h-Anlandegruppe eingeteilt bin. Wir steuern mit den Zodiacs Hekla Havn auf Denmark Island an. Das Meer ist ruhig, die Sonne scheint über den schneebedeckten Bergen, während wir auf die kleine Bucht zusteuern. Die Landschaft hat sich in herbstliche Farben gehüllt, rote, gelbe, rosafarbene und weisse Blümchen säumen den moosigen Untergrund, ganz weich geht man hier, als würde man über einen dicken Teppich schreiten. Wir sehen jahrhundertealte Steinformationen, die auf Campingplätze hinweisen.

Zwischen Rückkehr und Mittag haben wir eine Stunde Zeit. D. packt tatsächlich ihre Koffer aus und räumt auch noch das Sofa leer. Daisy (unser Zimmermädchen) wird überrascht sein, meint sie. Sie wird denken, sie sei in der falschen Kabine gelandet, antworte ich. Wir lachen.

Da das Wetter so herrlich ist, während wir durch den Fonjfjord gleiten, gibt es Lunch draussen auf Deck 5. M., eine ältere Dame aus den Niederlanden, proklamiert ein erdachtes Haiku über ihre innige Begegnung mit einem Baby-Pinguin in der Antarktis. Ich höre zu und blinzele in die Sonne.

Später gibt es noch einen Zodiac Cruise rund um Red Island herum. Die Natur ist unbeschreiblich schön.

7 Gedanken zu “10.09.2019

  1. Traumhaft schöne Fotos einer traumhaft schönen Natur!
    Hab Herzensglück gestern vorm Einschlafen erzählt, dass ich auch mal die Nordlichter sehen mag. 🙂

    Noch eine Frage: Auf welcher Art Schiff bist du ?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s