Unterwegs.

Und danach kaufe ich mir ein Croissant für’s Frühstück, sagt meine innere Stimme, als ich mich auf den Weg in den Hafen mache, wo ich mir ein schönes Plätzchen zum Taiji-Üben suchen möchte. Nein, kein Croissant, antworte ich und lasse vorsichtshalber das Geld zuhause. Erstens zeigt die Waage eine Tendenz nach oben, zweitens wird das Wetter wieder wunderbar, da werde ich mir eventuell später ein Eis gönnen wollen. Eine kleine Sünde ist ok, zwei gestatte ich mir nicht.

Im Hafen sind nur eine Handvoll Angler um den Ponton verteilt, sonst ist es ruhig zu dieser frühen Stunde. Der Himmel ist leuchtend blau, die Elbe glitzert, an den Kaimauern wuchert es grün. Ich atme tief durch und beginne mit der 19er-Form.

Gestern Abend Treffen mit Freunden. Wir sitzen im Kerzenschein auf dem Balkon, den Blick gerichtet in den dunklen Garten und die weißen Jugendstilhäuser um uns herum. Es ist warm, so warm, als säßen wir in einer lauen Sommernacht, es mutet skurril an, Mitte Oktober, hier in Hamburg. Ab und an zwitschert ein Vogel, wir lachen, essen kleine Köstlichkeiten und trinken Rosé. Der Co-Gastgeber ist gebrieft und schenkt mir immer nur ganz wenig nach – so habe ich am Ende des Abends vielleicht ein Glas Wein getrunken, auch wenn es ausschaut, als hätte ich mehrere Gläser gehabt. Das gefällt mir, so mache ich nicht den Eindruck einer Spaßbremse und habe den ganzen Abend ein leicht gefülltes Glas in der Hand.

Da der Oktober ja als Brustkrebsmonat deklariert wird, habe ich es endlich vollbracht und einen Gastartikel für die liebe Nicole und ihre tolle Website https://www.prinzessin-uffm-bersch.de geschrieben (https://www.prinzessin-uffm-bersch.de/2018/10/07/der-feind-in-mir/).  Nicole, die einen Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung hat,  erkrankte 2010 an Brustkrebs. Heute arbeitet sie wieder und begleitet außerdem Menschen im Hospiz auf ihrem letzten Weg. Auf ihrer Website gibt es viele gute Tipps für Betroffene und Angehörige und ganz viel Mut und Hoffnung zu finden.
Das erinnert mich daran, daß auch ich mir vorgenommen habe, ehrenamtlich tätig zu werden um etwas von der Hilfe, die ich erfahren habe, zurückzugeben.

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu “14.10.2018

  1. Vor allem war dein Text sehr berührend und bedeutungsvoll unter dem anderen Blog. Mehr kann ich vielleicht nicht sagen, aber ich habe heute davon viel erfahren, denke ich.
    Es klingt wie ein sehr spannendes Abend.
    Auch ein kleines Croissant finde ich nicht so schlimm. Deswegen habe ich wahrscheinlich in einigen Monaten einige Kilos zugenommen, glaube ich. 🙂
    Und Hamburg sieht sehr schön aus. Wasser bringt den Menschen immer eine stille Ruhe. Man braucht nicht zu sagen, wenn man ins Wasser schaut…

    Gefällt 2 Personen

    1. Wasser ist so wunderbar. Wie Wolf Wondratschek in „Selbstbild mit russischem Klavier“ schreibt: water is the strong stuff | it carries whales and ships“ oder „um Musik zu verstehen, das Wasser beobachten (…) Töne sind wie Wellen, die sich aufladen und entladen“ wünsche Dir einen schönen Abend 😘

      Gefällt 1 Person

  2. Du hast das so schön geschrieben auf dem anderen Blog, du klingst so stark und sicher in dir. Wenn das nicht zu theatralisch wäre, würde ich mich vor dir verneigen. Okay! ich verneige mich, weil das so mutvoll klingt, wie du schreibst, so sicher und so stark!

    Gefällt 1 Person

    1. Bestimmt. Ich hab überlegt ob du das nicht wie ein Buch schreiben kannst, die Fotos vom Essen hast du die selber gemacht? Das könnte ein Buch sein mit Rezepten und mutmachgeschichten. Ich würde es anpreisen!

      Gefällt 1 Person

    2. alle Fotos – inklusive Foodphotos – auf dem blog habe ich selbst gemacht 🙂 Rezepte sind schwierig, ich kann kaum kochen und esse deshalb viel Rohkost 😬 Mutmachgeschichten lägen mir wohl eher 🙂 da müsste ich mal drüber nachdenken – danke für den Input!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s