Da ich leider nicht weiss, wie ich den blog datenschutztechnisch umstellen muss, werde ich ihn zum 25.5. erstmal auf privat setzen. Interessierte dürfen eine Leseberechtigung anfragen, die ich dann sehr gern bestätige. Ob das legal ist, kann ich allerdings auch nicht sagen…

Advertisements

27 Gedanken zu “in eigener Sache (GDPR)

    1. das stimmt einerseits – andererseits tauchen auf dem blog von WordPress forcierte Werbebanner auf, so man nur einen Basic account hat (wie ich) – damit ist man schon im kommerziellen Bereich und muss z.B. ein Impressum anlegen. Das möchte ich nicht, da ich anonym schreibe 😉 Werde das aber mal beobachten…

      Gefällt 4 Personen

    2. Bert, das ist super – nochmal vielen Dank, ich habe das jetzt durchgelesen und übernommen. Die Infos von dem Anwalt sind ja for free für uns nicht-kommerzielle, wenn ich das richtig gesehen habe – wenn man seinen Namen nennt. 🙂 Wahrscheinlich sitzen Intelligente jetzt in der Sonne, während ich mich mich diesem Datenmist rumplage…

      Gefällt 1 Person

    3. Heute gelenrt, dass wir das mit dem Impressum und dem Datenschutz eigentlich schon vor zwei Jahren hätte machen müssen. Jetzt läuft ja nur die Übergangsfrist aus.
      Schön, wenn es Dir geholfen hat.

      Gefällt 2 Personen

    1. Ich hab mich ehrlich gesagt gar nicht damit befasst… Sollen sie sich doch erstmal an meiner Türe klopfen (von der die kanadische Regierung noch nicht mal weiß wo sie ist) und mich verwarnen. 🙂

      Gefällt 2 Personen

    1. vielen Dank für den Hinweis! Das sieht auch gut aus. Ich bin Berts Ausführungen gefolgt (mir ging es u.a. darum, anonym zu bleiben) und habe entsprechend Infos eingesetzt. Was ich noch nicht rausgefunden habe, ist wie man dieses cookie-pop-up-Fenster einbaut. 🤔

      Gefällt mir

    2. Das geht ganz einfach, das ist ein Widget, da gehst Du auf

      -> Design -> Widgets -> Cookies & Consents Banner

      wenn Du Deutschen Text haben willst, musst Du was ändern, es kann auch sein, dass das nicht klappt, dann musst Du das Widget in den Footer setzen

      Gefällt 1 Person

  1. Nein, das kann nicht sein, ich habe nur einen einzigen Bezahltblog, die anderen sind auch alle basic und da geht es doch auch. Probiere es noch mal aus, es kann sein, dass das Widget an der falschen Stelle ist, dann funktionierte es bei mir auch nicht, ich habe es dann einfach woanders hin gepackt, footer oder so, einfach rumfummeln, passiern kann nix 😎

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s